Die Geothermie ist neben den anderen Energiequellen nur mit der Hydrothermie zu vergleichen. Hier haben wir über das ganze Jahr relativ gleichmäßige Quellentemperaturen. Nachteil gegenüber der Aerothermie ist, dass die Wärmequelle mit der Gesamtlänge der Erdsonden begrenzt ist. Meist ist die Quelle genau auf das zu beheizende Objekt ausgelegt.

Auch nach 25 Jahren sollte die Soletemperatur im Januar nicht unter 0°C absinken ( Zulauf zur WP)!!!

Gegenüber der Luft haben wir aber im Winter eine höhere Quellentemperatur, weshalb auch die Jahresarbeitszahlen von Solewärmepumpen fast ein Drittel höher liegen.

Bild Ochsner GmbH

Prinzipskizze einer Sole-Wasser Wärmepumpenanlage

Dargestellt sind horizontale Kollektoren und Erdwärmesonden

   

Unsere eigene Wärmepumpenanlage mit Pufferspeicher und Warmwassererzeugung im Durchlaufprinzip. Im Sommer passive Kühlung mit der Wärmepumpe.

Stiebel-Eltron WPF 13 cool + SBS 600 Jahr 2012

Stiebel-Eltron WPF 05 COOL mit Warmwasserspeicher

  Standort Eichwalde Jahr 2018

 

Stiebel Eltron WPF 13 E mit 100 l Pufferspeicher und 300 l Warmwasserspeicher

Standort Michendorf, Ersatz für eine Ölheizung Jahr 2012

Stiebel Eltron Set WPF 26, mit zwei Wärmepumpen a 13 kW, eingebaut im neuen Standort der Firma Grimm Gastrobedarf bei Berlin, Jahr 2018

Ein ganz neues Viertel entstand vor einigen Jahren in Berlin auf dem alten Mauerstreifen. Alle Häuser sind mit Wärmepumpentechnik ausgestattet. Einige Townhouses sind mit dem Architekturpreis 2009 ausgezeichnet worden.

Für 16 Häuser haben wir die Erdwärmesonden hergestellt, 6 Häuser wurden von uns haustechnisch ausgerüstet.

   
Dieser Kunde heizte einen Winter mit 2 Heizstäben a 6kW. Eine teure Angelegenheit. Nach Erstellung der Quelle wurde eine 13kW Solewärmepumpe installiert. Jetzt nutzt er 10 kW Umweltwärme und 3kW Strom. Jahr 2013
   
Ausbau einer kaputten Wärmepumpe mit 14kW. Ersatz durch eine 13,4kW Wärmepumpe. Jahr 2013
   
Im Jahr 2011 wurde in Berlin Rudow noch mit Öl geheizt.
   
Im Jahr 2012 wurde nach Erstellung der Quelle mit einer Solewärmepumpe von Stiebel Eltron geheizt. Die alte Solaranlage wurde gespült und wieder in das System eingebunden.
   

Ochsner Sole-Wasser-Wärmepumpe GMSW 7 plus mit Pufferspeicher 500 Liter vorbereitet auf Smart Grid, zur Eigennutzung des PV- Stroms vom eigenen Dach.

Baujahr 2013

   

Im Februar 2016 wurde dieses Denkmal in Berlin Lichterfelde vom Bauherrn wieder komplett saniert  fertiggestellt. Das Fünffamilienhaus wird nun mit einer Solewärmepumpe der Firma Stiebel Eltron beheizt. Alle Wohnungen haben Fußbodenheizung, die Bäder wurden im alten Stil umgebaut.

Ein sehr gelungenes Objekt.

   
Ein Projekt im Jahr 2016 war diese Vorstadtvilla in Potsdam. Die ca. 400m² werden mit einer effizienten Wärmepumpe und einer geregelten Lüftungsanlage beheizt.
   
Stiebel Eltron Wärmepumpe WPC 04 COOL mit Pufferspeicher in Borkwalde
   
Solewärmepumpe WPF 13 COOL in einem Mehrfamilienhaus in Potsdam. Das besondere sind die Erdwärmebohrungen, sie wurden im Schrägbohrverfahren erstellt, da die Häuser sich im Wasserschutzgebiet befinden.
   
Und so sehen die Häuser in Potsdam von außen aus...
   
Hier ist eine Ochsner Solewärmepume GMSW 10 plus.